Percival Duke

„Wir vertreten Persönlichkeiten – keine Genres“ ist der Grundsatz von a.way – Management.

 

Percival Duke steht wie kein anderer für dieses Prinzip. Wer ihn einmal erlebt hat – auf der Bühne, vor der Kamera, im Studio - weiß, dass man ihn nicht begrenzen darf. Seine Ideen und seine Fähigkeiten reichen weit über das hinaus, was man auf den ersten oder zweiten Blick erkennt. Ja, er ist ein hervorragender Sänger und Performer. Ja, er blickt auf eine Karriere voller Superlativen zurück, hat bereits mit 16 am Broadway gespielt und trat mit Größen wie Jamiroquai, Alanis Morissette, Lauryn Hill, Bryan Adams, Robert Palmer oder Chaka Khan auf. Einem breiten Publikum im deutschsprachigen Raum ist er zudem aus der Show „The Voice of Germany“ bekannt – seine Cover-Versionen erreichten Chart-Platzierungen. Damit aber auch über Rollen wie Benny in der deutschen Erstaufführung des Musicals „Rent“ und seine eigenen CDs konnte er eine große Fangemeinde um sich versammeln.

 

Doch das macht nur einen Teil seiner kreativen Persönlichkeit aus. Der Autor, Librettist, Komponist und Konzeptentwickler Percival Duke ist vielen bisher noch nicht so präsent. Doch das wird sich mit seinen aktuellen Projekten ändern: In Kürze erscheint sein neues Album „Merci, Monsieur Legrand“. Zudem wird er in verschiedenen Formaten als Autor in Erscheinung treten: in Arbeit sind ein neues Musical, ein Drehbuch, ein Roman und eine Fernseh-Dokumentation. Die Veröffentlichungsdaten werden hier bekannt gegeben, sobald sie feststehen.

Foto: Paola Favoino